Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Fotos: Alexander Mengel

Ein Eldorado für Entdecker

Artikel von Christine Röhling am 12.06.2019

Die Erlebniswelt Rhönwald und Noahs Segel bieten Naturerlebnisse für die ganze Familie

Nicht ohne Grund trägt die Rhön den Beinamen Land der offenen Fernen. Denn von vielen der höhergelegenen waldfreien Kuppen kann kilometerweit in die vielfältige Landschaft des besonderen Mittelgebirges geblickt werden. So auch vom Ellenbogen, dem 813 Meter hohen Berg bei Oberweid in der Thüringer Rhön. Wenn dort dann noch eine Aussichtsplattform die Höhe um 21 Meter erweitert, ist der Blick noch weiter und noch phänomenaler.

Dann sind sowohl Wasserkuppe und Milseburg auf hessischer als auch der Roßberg und der Baier auf thüringischer Seite gut erkennbar – sofern es nicht neblig ist, denn das Rhöner Wetter ist ja bekanntlich unberechenbar. Wenn es sich aber von seiner schönsten Seite zeigt, lässt sich vom Ellenbogen aus tatsächlich ein Großteil des Biosphärenreservates von oben genießen. Möglich macht dies Noahs Segel – die neueste touristische Attraktion in der Thüringer Rhön. Seit August 2017 ist es Anziehungspunkt zahlreicher Rhönbesucher und gerade im Sommer äußerst beliebt.

Den kompletten Artikel lesen Sie im aktuellen Rhön-Magazin, welches Sie hier abonnieren können.

Keine Artikel in dieser Ansicht.