Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Foto: Arnulf Müller

Kleinsassen – ein Magnet für Künstler und Publikum

Artikel von Gitte Diener am 12.06.2019

Das „Malerdorf der Rhön“ am Fuße der Milseburg

Atemberaubende Ausblicke, saftig-grüne Wiesen, verwunschene Wälder und schmuckes Fachwerk: Die Rhön ist bildschön. Es verwundert nicht, dass diese Landschaft auch Maler zu Kunstwerken inspirierte. Dass diese sich in großer Zahl in dem heute 500 Seelen zählenden Ort Kleinsassen zusammenfanden, ist mindestens kurios. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts währt die ungewöhnliche Tradition. Und seit 40 Jahren gibt es die Kunstwoche im August. Der Hofbieberer Ortsteil ist ein Magnet für Künstler wie Kunstinteressierte, der immer wieder auch Gegensätze anzieht.  


Foto: Lothar Reichardt

Bereits ab 1855 kamen wohl die ersten Akademieprofessoren mit ihren Schülern ins ländliche Idyll am Fuße der Milseburg. Eine Malerkolonie entsteht – so weiß es die Chronik, die der gemeinnützige Verein „Malerdorf Kleinsassen“ zusammengestellt hat.

Den kompletten Artikel lesen Sie im aktuellen Rhön-Magazin, welches Sie hier abonnieren können.

Keine Artikel in dieser Ansicht.