Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Fotos: Susanne Casper-Zielonka

Pflanzendrucke

Artikel von Sabine-Cornelia Sauermilch am 12.06.2019

Die Natur als Formengeber

Die sommerliche Landschaft mit ihrer reichen Flora bietet eine Vielzahl an unterschiedlichsten Blattund Blütenformen. Salbei, Beinwell, Frauenmantel, Giersch, Schöllkraut, Wegerich, Löwenzahn, mal spitze, mal runde, gefiederte oder gefächerte Blattformen oder die eleganten feinen Blätter diverser Gräser eignen sich hervorragend für den Pflanzendruck. Ob Serviettentaschen, Trinkbecher, Tischdecken, Kerzen, Karten oder unterschiedlichste Papiere lassen sich mit Blättern dieser Pflanzen bedrucken. So können Sie Ihren sommerlichen Gartentisch individuell dekorieren oder Einladungskarten, Etiketten oder Briefpapiere sehr persönlich gestalten. Ob dezent mit nur einer Farbe oder farbenfroh bunt – probieren Sie es aus, lassen Sie sich von der Formenvielfalt der Natur überraschen und spielen Sie mit ihr!  

Sabine-Cornelia Sauermilch und Susanne Casper-Zielonka von der Kunststation Oepfershausen zeigen: Pflanzendrucke sind vielfältig einsetzbar und einfach in der Gestaltung. Daher sind sie auch gut mit Kindern umsetzbar. Diese können die besondere Art Dinge zu verschönern übrigens auch in dem Natur-Aktiv-Museum (NAM) unweit der Kunststation, im sogenannten Schwarzen Schloss, ausprobieren. Seit Herbst 2017 steht das Museum Schulklassen, Kindergärten und sonstigen Kindergruppen als Ort zum Anfassen, Neugierig sein und Forschen zur Verfügung. Der Grundgedanke war, ein Museum von Kindern für Kinder entstehen zu lassen. Dabei werden zum einen die natürlichen Zusammenhänge kindgerecht dargestellt, zum anderen wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, selbst Projekte, Forschungen und Entdeckungen durchzuführen.

Den kompletten Artikel lesen Sie im aktuellen Rhön-Magazin, welches Sie hier abonnieren können.

Keine Artikel in dieser Ansicht.