Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Fotos: Alexander Mengel

Fruchtig-aromatischer Genuss aus der Rhön

Artikel von Christine Röhling am 05.03.2019

In Eußenhausen wird im Frühjahr der Grünspargel geschnitten

Anfang Mai herrscht auf dem Hof von Christian und Daniela Hoch in Eußenhausen reges Treiben. Jede Menge Arbeit wartet auf die beiden. Denn in den folgenden sechs bis acht Wochen sind sie gemeinsam mit ihren zahlreichen Erntehelfern täglich auf den hofeigenen Feldern unterwegs und ernten ihren Grünspargel. Auf über 8 Hektar rund um Mellrichstadt in der bayerischen Rhön wächst das grüne Gemüse und gedeiht prächtig. Das raue Klima sowie der lehmige Boden stören ihn so gut wie gar nicht – und der hohe Kalkgehalt gibt ihm einen einzigartigen Geschmack.  



Und schmecken tut der Grünspargel ganz anders als sein Bruder, der Bleichspargel. Viel fruchtiger und aromatischer soll er sein. Aber vor allem punktet er durch einen höheren Anteil an Vitamin C, Betacarotin und Bitterstoffen. Denn er hat – anders als der weiße Spargel – reichlich Sonne gesehen, wächst er doch überirdisch und nicht in extra aufgeschütteten Erdwällen.

Den kompletten Artikel lesen Sie
in der Frühjahrsausgabe 2019 des Rhön-Magazins, welche Sie hier abonnieren können.

Keine Artikel in dieser Ansicht.