Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Foto: stock.adobe.com/lilechka75

Starker Energielieferant

Artikel von Nazim Balci am 05.03.2019

Spinat sorgt für gesundes Wohlbefinden

Groß und stark soll er machen: Der Spinat. Das suggeriert zumindest die Comicfigur Popeye. Doch schon im alten Persien fand das grüne Gemüse seine Anwendung und wurde im 11. Jahrhundert durch nordafrikanische Nomaden, den Mauren, nach Spanien gebracht. Von dort aus verbreitete es sich in ganz Europa und wurde überall immer beliebter. Muskeln bekommt man zwar nicht zwangsläufig davon, die vielen Mineralstoffe, die Spinat enthält, unterstützen aber den Muskelaufbau sowie die Nerven und Knochen.  


Foto: stock.adobe.com/Ildi Papp

Einzuordnen ist das schmackhafte Gemüse innerhalb der Fuchsschwanzgewächse, sein wissenschaftlicher Name lautet Spinacia oleracea. Unterschieden wird zwischen krausem und glattblättrigem sowie Wurzel- und Blattspinat. Letzterer ist noch nicht ausgewachsen und hat einen milderen Geschmack. Wurzelspinat hingegen wird maschinell geerntet, die Wurzeln bleiben erhalten. Einen Unterschied in der Qualität macht das aber nicht.

Den kompletten Artikel lesen Sie im aktuellen Rhön-Magazin, welches Sie hier abonnieren können.

Keine Artikel in dieser Ansicht.