Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Fotos: Alexander Mengel

Lust auf Gans?

Artikel von Christine Röhling am 20.11.2018

Das Team um Pál Paulik kreiert ein Festmenü der ganz besonderen Art

Die Zubereitung wie auch eine etwaige Füllung und die Beilagen können dabei ganz unterschiedlich sein. Eines bleibt aber immer gleich: Damit der Braten wunderbar zart und saftig wird, braucht er Zeit, die man sich auch nehmen sollte. Denn etwa drei Stunden muss eine Gans im Ofen garen, bis sie schön knusprig und verzehrfertig ist.

Ein Drei-Gang-Menü – ganz im Zeichen der Gans – hat Pál Paulik, Küchenchef des Restaurants des Best Western Hotels Rhön Garden in Poppenhausen, für uns kreiert: Gänseleber als Vorspeise, Gänsebraten zum Hauptgang und eine Gänsefuß-Torte (natürlich ohne Füße) zum Nachtisch.

Den kompletten Artikel lesen Sie im aktuellen Rhön-Magazin, welches Sie hier abonnieren können.

Keine Artikel in dieser Ansicht.