Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Fotos: Alexander Mengel

Ein Geheimtipp

Artikel von Heike Reddig am 11.09.2018

Der Steinkopf – Natur ganz hautnah

Rhönranger kennen alle Ecken und Geschichten der Rhön. Ich möchte wissen, ob es überhaupt noch etwas gibt, was einen Rhönranger zum Staunen oder sogar Schwärmen bringt. Und Hubert Heger verrät mir seinen persönlichen Lieblingsplatz: „Ganz oben auf dem Steinkopf – und zwar an einem Frühlingsmorgen um 5 Uhr, wenn die Natur erwacht und die Vögel den Tag mit einem Konzert begrüßen.“

Mit 888 Metern ist der Steinkopf einer der höchsten Berge der hessischen Rhön. 2,7 Kilometer südöstlich von Wüstensachsen entfernt überquert man nur 500 Meter weiter die bayerische Landesgrenze. „Der Parkplatz Schornhecke, den die Navis ansteuern, ist tatsächlich schon in Bayern. Treffpunkt für unsere Führungen ist aber der kleinere, hessische Parkplatz direkt daneben, und hier startet auch gleich der Rundweg 10 Wüstensachsen“, erzählt Hubert Heger, der die Teilnehmer an seinen Führungen dann kurzerhand zurück nach Hessen winkt.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Herbstausgabe des Rhön-Magazins, welches Sie hier abonnieren können.

Keine Artikel in dieser Ansicht.