Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
Logo Rhön Magazin
 
Fotos: Alexander Mengel

Natur in Miniatur

Artikel von Heike Reddig am 30.11.2015

Kristin Bernhard holt den Winterwald ins Zimmer

Glitzer ist absolut nicht ihr Ding. Wenn Kristin Bernhard in ihrer gemütlichen Werkstatt fantasievolle Dekorationen fertigt, stehen natürliche Materialien ganz klar im Vordergrund. Die 30-jährige Floristmeisterin und Gestalterin im Handwerk hat sich mit ihrer „Fachwerkstatt“ im kleinen Fachwerkhäuschen ihres Großvaters in Kleinsassen niedergelassen. Der aparte Winterwald, den sie für unsere Leser kreiert hat, ist eine ebenso einfache wie elegante, naturnahe winterliche Dekoration, die nicht nur in Windeseile nachgebastelt ist – pro Baum braucht man nicht länger als 15 Minuten –, sondern sich auch sehr flexibel einsetzen lässt.

Die kleinen Winterbäume wirken vor allem in stattlicher Anzahl sehr schön, können aber auch einzeln oder als Pärchen auf einer Fensterbank oder dem Kaffeetisch Platz nehmen. Ohne Holzbasis sind sie sogar als Blumenstecker für die Kübelpflanzen auf Balkon oder Terrasse geeignet. Wir haben die Bäumchen bei ihrer Entstehung beobachtet.

DIE MATERIALIEN:
Holzscheiben oder -klötzchen (Durchmesser 5–6 cm)
14–16 mm starker Steckdraht (35 cm lang)
Stärkeres Papier (z. B. Packpapier)
Heißklebepistole
Feiner Handbohrer (2 mm)

JE NACH MODELL:
Calocephaluspflanzen
Koniferenspitzen
Lunariablätter
Filzschnur und Filztopfband (wollweiß, hellgrau, naturfarben oder grün)
Schmuckdraht
Wickeldraht
Rebdraht
kleine Birkensternchen
Mini-Christbaumkugel
etwas Moos

DIE BASIS FÜR ALLE BÄUME:

Damit die Bäumchen gut stehen, werden die Astscheiben oder Holzklötzchen mit dem Handbohrer mittig angebohrt. In dem Loch wird dann jeweils ein Steckdraht mit einem Tropfen Heißkleber festgeklebt. Nun geht es an die unterschiedlichen Kegel, die je nach Wunsch gebastelt werden. Wir zeigen hier zwei Varianten. Die Erklärung für das dritte Modell finden Sie am Schluss.


A DER FILZBAUM

1. Egal, ob man mit Filzschnüren arbeitet, oder Filztopfband zu schmalen Streifen schneidet: Als Unterbau wird zunächst ein Papierkegel hergestellt. Hierfür wird festes Papier in Kegelform geknetet und mit Draht fixiert.

2. Nun wird der Fuß des Kegels mit einem Stück Filzband beklebt. Überstehenden Filz abschneiden.

3. Die Filzschnüre oder Streifen werden nun von unten nach oben spiralförmig mit der Heißklebepistole auf das Papier geklebt. Das oben überstehende Ende des Filzstreifens abschneiden.

4. Bevor man den Filzkegel auf die Drahtspitze spießt, empfiehlt es sich, das Loch mit dem Handbohrer vorzubohren, damit sich der Draht beim Aufstecken des Kegels nicht verbiegt. Mit einem Tropfen Heißkleber wird der Kegel dann auf dem Draht befestigt.

5. Jetzt noch nach Belieben dekorieren: Hierfür eignet sich z. B. ein Dekostern.

6. Ein kleiner Zweig Grün, der mit Schmuckdraht an die Spitze gebunden wird, holt frischen Tannenduft ins Haus und kann immer wieder erneuert werden.


B DER DRAHTBAUM
1. Zunächst sechs bis sieben Armlängen Wickeldraht von der Spule abschneiden und zu einem Kegel formen.

2. Mit Rebdraht umwickeln. Die Enden im Drahtgerüst etwas befestigen.

3. Mit der Heißklebepistole Lunariablättern und kleinen Birkensternchen dekorieren. Schließlich wird der Kegel wieder mit einem Tropfen Heißkleber auf dem vorbereiteten Baumsockel fixiert. Den Fuß kann man mit etwas Grün dekorieren. Ähnlich wird der Baumkegel mit dem Calocephalus (auf dem Tellerwald ganz links zu sehen) bearbeitet. Die Pflanzen gibt es ab Herbst überall zu kaufen, man kann die bizarren Ästchen abschneiden. Sie trocknen, ohne ihr Aussehen zu verändern. Die Äste werden mit Schmuckdraht zum Kegel gewickelt.


C GRÜNER BAUM
5 cm lange Zweigspitzen von Koniferen kopfüber Schicht für Schicht an die Spitze des Steckdrahtes binden. Das geht am besten mit Wickeldraht. Als Spitze wird die Filzschnur spiralförmig zur Spitze hin gewickelt. Oben mit einem Tropfen Heißkleber fixieren, das Schnurende herabhängen lassen und mit einem Dekostern oder einer Minikugel dekorieren.

Kontakt:

DIE FACHWERKSTATT
Kristin Bernhard, Biebertalstraße 9, 36145 Hofbieber-Kleinsassen, Telefon (06657) 5408900

Den Film zum Artikel finden Sie unter diesem Link.

Keine Artikel in dieser Ansicht.